Beiträge zur Blogparade                  "Ich bin anders und das ist gut so"

Als ich diese Blogparade erstellt hatte, war ich skeptisch. "Hoffentlich mache ich mich hier nicht peinlich.", dachte ich. Und dieses Gefühl wurde schlimmer, als nach ein paar Tagen noch kein Beitrag da war ( mir ist klar, dass das normal ist). Ich hatte sogar überlegt, dieses Thema, wieder zu entfernen.

 

Doch dann kam alles anders: so viel Beiträge und so viele Menschen, die den Mut hatten, über sich und ihr Anderssein zu sprechen.

Am Liebsten würde ich Euch alle umarmen! Und ich weiß jetzt schon, dass ich, sollte ich mal wieder an mir zweifeln, einfach hier her komme, und noch einmal nachlese.

 

Und Ihr dürft das natürlich auch machen und weiterhin Eure Meinungen dazu schreiben.

 

Ich freue mich auf Euch!

Lieben Gruß

Andrea

Die Einzelgängerin Anne

Auf ihrem Blog breakpoint erzählt Anne über ihr Anderssein. Sie war schon immer lieber allein und hat sich nicht in die Massen gestürzt. Dabei hat sie sich so wohlgefühlt, wie sie sich entschieden hat. Ich persönlich kann Annes Blog sehr gut nachvollziehen und fühle mich in vieler Hinsicht verbunden. Aber lest selbst!

Fräulein_ich sieht anders aus

Bewusst gestaltet Fräulein_ich sich äußerlich anders. Das erzählt sie auf ihrem Blog und ich freue mich, dass sie bei dieser Blogparade mit macht. Mit Menschen, die anders sind, hat sie auch im Berufsleben zu tun, weshalb sie diese gut akzeptieren kann. Lest selbst, was sie darüber schreibt ...

Berrie Oh findet anders sein gut

In ihrem englischsprachigen Blog hinterfragt Berrie Oh, warum wir uns überhaupt anders fühlen und unbedingt so sein wollen, wie die Anderen. Dabei sollten wir unser Anderssein feiern, denn eigentlich gibt es kein "normal". Es ist nur eine Vorgabe der Gesellschaft, um akzeptiert zu werden. Lest selbst diesen Beitrag. Es lohnt sich.

Miss O'Laugh sagt: "Gehe Deinen Weg"

Du kannst versuche Dich anzupassen und ein Mitläufer sein. Oder Du schaust in Dich und entdeckst Deine eigenen Talente. Miss O'Laugh erklärt auf ihrem Blog, dass es wichtig ist, auf sich und seine guten Freunde zu hören, die gar nicht viele sein brauchen. Hier könnt Ihr alles lesen ...

Frank ist einzig und nicht immer artig

"Niemand möchte gewöhnlich sein" schreibt Frank in seinem Blog und versetzt mir damit ein Lächeln ins Gesicht. So habe ich das bisher auch noch nicht gesehen. Außerdem erzählt Frank davon, dass er selbst einmal "gewöhnlich" war und sich bewusst für die Einzigartigkeit entschieden hat. Mehr über diesen lehrreichen Blog, könnt Ihr hier nachlesen ...

Priska hat das Asperger-Syndrom

Jahrelang hat Priska sich verbogen, um sich anzupassen. Doch mit der Diagnose "Asperger-Syndrom" kam die Erkenntnis und der Weg in die Freiheit. Ich freue mich, aus persönlichen Gründen, besonders über diesen Beitrag und empfehle Euch ihn zu lesen ...

Marcus hat seine eigene Meinung

Als Lehrersohn fiel Markus schon als Kind aus der Norm und fühlte sich anders. Genau, wie ich, hat er versucht, sich zu verbiegen, doch ohne Erfolg. Heute steht er zu seiner Meinung, was nicht immer bei den anderen gut ankommt, aber lest selbst ...

Aasma schreibt über ihr Kind

Als Mutter macht sich Aasma Sorgen um ihr Kind, dass nach außen hin "normal" wirkt, aber doch anders ist. Keine leichte Aufgabe, wenn man möchte, dass das Kind ein normales Leben führen kann. Hier könnt Ihr darüber lesen ...

Fabian ist glücklich

Seit dem Fabian beschlossen hat, sich nicht mehr in eine Form presssen zu lassen, fühlt er sich frei. Befreit von der Starre. Und das macht ihn glücklich. Ich stimme ihm zu, dass es das Beste ist, den eigenen Weg zu finden und zu gehen. Lest unbedingt, was Fabian geschrieben hat ...

Sandra hat ein Handicap

Seit ihrer Geburt, ist Sandra körperlich eingeschränkt. Anders fühlt sie sich nicht wirklich, nur dass sie schnell an ihre Grenzen gebracht wird. Keine leichte Aufgabe, die Sandra auf ihren Weg bekommen hat. Es lohnt sich, nicht nur ihren Beitrag, sondern ihren ganzen Blog zu lesen ...

plejade aus der Wunderwelt

Wow. Plejades Text haut mich um. Ersteinmal hatte ich bisher keine Ahnung, was eine Synästhetikerin ist, geschweige denn, dass diese Besonderheit überhaupt existiert. Nebenbei hat plejade noch einige andere Steine mit sich herum zu schleppen, bei denen ich ihre Stärke bewundere. Ihr solltet unbedingt selbst reinschauen ...

Kathrin macht den Kindern Mut

Einen wunderbaren Abschluss bildet Kathrins Beitrag. Sie sagt, wenn wir unser Anderssein selbst akzeptieren, leben wir es damit den Kindern vor. Es ist für sie gut, wenn sie schon so zeitig lernen, dass jeder anders ist und das das auch gut so ist. Vor allem, wenn Ihr Kinder habt oder Ihr mit ihnen beruflich zu tun habt, solltet Ihr Kathrins Beitrag lesen ...

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

Über mich

Mein Name ist Andrea Theile. Ich bin Schriftstellerin der AT-Bücher und Motivations-Coach für Neuautoren. Mehr ...

Newsletter

Sei immer auf dem neuesten Stand und erhalte exklusive Motivationstipps.

Mein neuestes Buch

Noch mehr Motivation findest Du in meiner Facebookgruppe.

Aktuelles

Hilf die Welt verbessern, nur durch den Start ins Internet. Hier kannst Du mitmachen.

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage von Andrea Theile

E-Mail