Osterzeit

Auch für das Lieblingsplüschtier Eures Kindes ist Ostern ein besonderes Fest. Das wusste Euer Kind noch nicht? Dann wird es sich über ein persönliches Buch mit einer Ostergeschichte und seinem Lieblingsplüschtier in der Hauptrolle besondes freuen.

Wie Ihr ein Buch erstellt, habe ich Euch hier erklärt, nun geht es an die passende Geschichte:

 

Was kann das Kuscheltier zu Ostern erleben?

 

Auch wenn es so scheint, als ob Ostern wenig Stoff für eine Geschichte zu bieten hat, könnt Ihr viel heraus holen.

 

Das Plüschtier sucht Ostereier und entdeckt dabei etwas Besonderes. Vielleicht eine Schatzkarte, ein paar Küken, die ihre Mama suchen oder einen Dinosaurierknochen.

 

Vielleicht begnet es auch dem Hasen und hilft ihm beim Ostereierverstecken. Oder es rettet sogar das ganze Osterfest, das ohne die Hilfe des Kuscheltiers gar nicht statt finden könnte.

 

Auch die biblische Geschichte lässt sich zu Ostern wunderbar einbauen. Das Plüschtier könnte zum Beispiel beobachten, was alles Jesus erlebt hatte. So kannst Du die Bibel auf kindliche Weise näher bringen.

 

Ein Ostergedicht mit dem Plüschtier in der Hauptrolle

 

Weil das Piratengedicht so gut bei Euch ankam, habe ich mir auch eins für Ostern überlegt. Setzt einfach statt "Schafi" den Namen des Lieblingsplüschtieres und statt "Joshi" den Namen Eures Kindes ein.

Ich bitte Euch, den Text nur für private Zwecke zu verwenden. Das Urheberrecht bleibt bei mir. Bitte gebt im Buch eine Quellenangabe und meinen Namen an.

 

Osterneugier

 

Schafi staunte in jedem Jahr,

wenn Joshi zu Ostern im Garten war.

Dort hatte er Süßes und Eier entdeckt,

angeblich von einem Hasen versteckt.

 

Obwohl Joshi nie den Hasen gesehn,

glaubte er immer an dieses Geschehn.

Das Schafi will es nun selber wissen

und ist Ostersonntag ausgerissen.

 

Hinter 'nem Busch hat es sich versteckt,

damit der Hase ihn nicht entdeckt.

Dort wartet es viel zu lange Zeit

und ist für den kleinen Hoppler bereit.

 

Doch dieser bleibt fern. Das Schafi sich fragt:

"Habe ich wohl den Hasen verjagt?"

Er sucht im Gras, hinter'm Baum und im Strauch.

Findet ihn im Beet, liegend auf dem Bauch.

"Oh Hase, hast Du Dich etwa verletzt?",

fragt das kleine Plüschtier entsetzt.

 

Der Hase erzählt: "Ich knabberte im Beet

und plötzlich merkte ich: Es ist ja schon spät.

Meinen Weg hab ich daraufhin abgekürzt

und bin dann über die Wurzel gestürzt.

Nun kann ich meinen Fuß nicht mehr strecken.

Wie soll ich jetzt noch die Eier verstecken?"

 

"Ich übernehm' das", sagt Schafi sofort.

"und verstecke die Eier an jedem Ort!"

"Danke!", sagt der Hase und humpelt nach Hause.

Schafi versteckt alles, ohne eine Pause.

 

Als es erschöpft nach Haus' gegangen,

wird es von Joshi freudig empfangen.

"Schau mal!", sagt er und zeigt den Korb hin.

"Da sind ganz viel Süßes und Eier drin.

Ich dachte schon, der Korb bleibt leer,

denn diesmal war's besonders schwer."

 

Das Schafi denkt: "Wie wunderbar.

Ich mache das jetzt jedes Jahr."

Frau Schweizer hat in ihrer Oster-Blogparade verschieden Beiträge gesammelt. Unter anderem Bastelideen und Rezepte, alles passend zur Osterzeit. Wenn Ihr noch Ideen sucht, dann schaut bei ihr vorbei ...

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

Über mich

Mein Name ist Andrea Theile. Ich bin Schriftstellerin der AT-Bücher und Motivations-Coach für Neuautoren. Mehr ...

Newsletter

Sei immer auf dem neuesten Stand und erhalte exklusive Motivationstipps.

Mein neuestes Buch

Noch mehr Motivation findest Du in meiner Facebookgruppe.

Aktuelles

Geld verdienen ohne Umwege, direkt mit der Startseite.

Hier kannst Du mitmachen.

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage von Andrea Theile
Kontakt
Impressum
Rechtliches

E-Mail