Piratenabenteuer

Das Lieblingsplüschtier war eigentlich mal ein Pirat und hat große Abenteuer erlebt.

Wenn Ihr daraus ein Buch erstellt, werden Eure Kinder begeistert sein.

 

Wie Ihr aus nachgestellten Szenen mit dem Kuscheltier, ein Buch erstellt, habe ich Euch hier erklärt. Nun geht es daran, eine Geschichte zu erzählen. Die Geschichte von einem großen Abenteuer, des gefürchteten Piraten.

 

Was sollte ein Pirat erleben?

 

Natürlich braucht ein richtigier Pirat ein Schiff und eine Crew. Für das Schiff könnt Ihr einen Karton nehmen. Ihr müsst ja nicht das komplette Schiff zeigen, sondern könnt Euch auf Ausschnitte beschränken. Oder wenn Ihr gut darin seid, könnt Ihr auch die Bilder per Photoshop bearbeiten.

Die Crew besteht natürlich aus den anderen Plüschtieren.

 

Auf dem Meer gibt es oft hohe Wellen. Ein guter Anlass für Schiffbruch. Die Piraten landen auf einer Insel auf der sie von ein paar Affen bestohlen werden. Ausgerechnet die einzige Schatzkiste, die sie noch gerettet hatten.

 

Vielleicht haben sie aber auch eine Schatzkarte geerbt von einem Vorfahren, der den Schatz vergraben hat. Doch Rätsel erschweren das Auffinden der Truhe. Letztendlich wird alles gut und die Piraten können sich an ihrem Schatz erfreuen.

Ein Piratengedicht mit dem Plüschtier in der Hauptrolle

 

Ich habe mir für Euch ein Gedicht ausgedacht, dass Ihr für das Buch verwenden könnt. Ihr braucht nur den Namen "Schafi" durch den Namen des Plüschtieres von Eurem Kind ersetzen. Bitte seit so fair und verwendet den Text nur für private Zwecke. Das Urheberrecht bleibt bei mir, deshalb wäre es gut, wenn Ihr in Euerem Buch eine Quellenangabe mit meinem Namen setzt. Vielen Dank!

 

Piratenabenteuer

 

Ein Pirat fährt hinaus aufs große Meer.

Er heißt "Schafi" und alle fürchten sich sehr,

Denn wo er hin kommt, ist kein Gold mehr sicher.

Egal, ob beim Seemann, Kaufmann oder Fischer.

 

Auf eine Insel führt ihn die Gier,

Denn tief vergraben liegt der größte Schatz hier.

Er will ihn finden. Es lässt ihm nicht Ruh.

Gräbt unzählige Löcher gemeinsam mit der Crew.

 

Erst als die letzte Schaufel zerbricht,

Traut Schafi seinen Augen nicht.

Die Truhe liegt versteckt unter 'nem Strauch.

Schafi hält sich vor lauter Lachen den Bauch.

 

Doch als sie gemeinsam die Truhe aufmachen,

Vergeht dem Schafi plötzlich das Lachen.

Statt dem so sehnlichst erwünschtem Gold,

Sind ihm Schokotaler entgegen gerollt.

 

Die Crew freut sich, denn leer ist der Bauch.

Schafi sieht es ein, denn hungrig ist er auch.

"Zum Glück war's kein Gold", lacht der Kapitän laut.

"Wir hätten uns nur die Zähne zerkaut"

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

Über mich

Mein Name ist Andrea Theile. Ich bin Schriftstellerin der AT-Bücher und Motivations-Coach für Neuautoren. Mehr ...

Newsletter

Sei immer auf dem neuesten Stand und erhalte exklusive Motivationstipps.

Mein neuestes Buch

Noch mehr Motivation findest Du in meiner Facebookgruppe.

Aktuelles

Hilf die Welt verbessern, nur durch den Start ins Internet. Hier kannst Du mitmachen.

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage von Andrea Theile

E-Mail